Kugelpferdchen - Dein Pferd als kugelige Miniatur als Geschenk oder einfach zum selber Freuen

Wenn das Pferd stirbt – was tun?

Ein schwieriges Thema, keine Frage. Was tun, wenn der langjährige Sport- und Freizeitkamerad stirbt? Den Gedanken schieben die meisten Pferdebesitzer weit von sich. Dennoch ist es wichtig, schon im Voraus einige Vorkehrungen zu treffen, dass zu dem Verlust des Pferdes nicht noch der Schreck einer gewaltigen Rechnung für den Abtransport oder gar eine saftige Strafe hinzu kommt.


Wichtig ist vor allem, dass man vorher in der Tierseuchenkasse angemeldet ist. Nur wenn man schon vor dem Tod des Tieres dort angemeldet ist übernimmt diese die Kosten der Abholung. Steht das Pferd in einem Pensionsstall, muss der Stallbesitzer seinen Stall bei der Tierseuchenkasse angemeldet haben. Die Kontaktdaten und Informationen zur Anmeldung findet man unter diesem Link

Ist das Tier verstorben sollte man so schnell wie möglich bei der Tierkörperbeseitigung anrufen und um Abholung bitten. Das ist für Pferdebesitzer ein schwerer Schritt, denn viele möchten noch eine Weile Abschied nehmen. Gerade in der warmen Jahreszeit ist die Zeit aber ein entscheidender Faktor. Behaltet Euer Pferd in Erinnerung, wie es noch gelebt hat – was aus dem Pferd wird, wenn es auch nur einige Stunden bei warmem Wetter da gelegen hat wollt Ihr nicht sehen, glaubt mir.

Die Telefonnummern der Tierkörperbeseitigung findet man im Telefonbuch oder in den gelben Seiten des jeweiligen Landstrichs. Für diesen Anruf braucht Ihr auch die Nummer, die Ihr von der Tierseuchenkasse bekommen habt, also bereit halten!

Erkundigt Euch bei diesem Anruf auch, ob die Eisen entfernt werden müssen. Viele Tierbeseitiger nehmen den Körper nicht mit, wenn die Eisen noch dran sind. Vielleicht habt Ihr ja einen Bekannten oder Freund, der die Eisen für Euch entfernt und aufbewahrt, bis der erste Schock über den Verlust überwunden ist. Die letzten Eisen sind ein schönes Erinnerungsstück an glückliche gemeinsame Tage…

Der Tierkörperbeseitiger darf nicht auf die Koppel fahren – das Tier muss so platziert sein, dass es mit dem Rücken zur Zufahrt liegt und so aufgeladen werden kann. Der Stallbesitzer kann das sicher übernehmen.

Außerdem solltet Ihr bei der Abholung den Equidenpass bereit halten. Heute werden Pferde nicht mehr ohne Vorlage des Equidenpasses abgeholt bzw. nur nach Zahlung einer recht hohen Geldstrafe. Der Equidenpass wird abgestempelt. Sollte das vergessen werden solltet Ihr den Abdecker daran erinnern, dass Ihr den Stempel braucht. Nur so lässt sich nachweisen, dass das Tier ordnungsgemäß entsorgt wurde.

Je nach Verband muss der Equidenpass an den Verband zurück geschickt werden. Ob Ihr ihn zurückschicken müsst könnt Ihr bei Eurem Verband erfragen.

Möge der Tag, an dem Ihr diese Infos braucht, noch in weiter Ferne liegen!

Comments

  1. Wenn ein Tier stirbt, das wir so lieben, ist es unglaublich schwierig. Mein Hund starb voriges Jahr und war schrecklich. Ich wusste gar nicht, was ich meinen Kinder sagen muss…

    1. Ja, das ist furchtbar… Ich muss sagen, der Artikel hat mir auch einiges an Kopfzerbrechen gemacht, denn wie kann man einen solch emotionalen und belastenden Vorgang nüchtern beschreiben und sozusagen Tipps für die “Vorbereitung” geben.

      Dennoch denke ich, dass es wichtig ist, sich mit dem Thema auseinander zu setzen um böse Überraschungen zu vermeiden.

      Als tröstende Geschichte – nicht nur für Kinder – nehme ich gerne die Geschicht der Regenbogenbrücke her. Eine schöne Vorstellung, dass unsere gliebten Tiere auf der anderen Seite der Brücke ein unbeschwertes Leben voller Glück und Freude, frei von Schmerz und Leid, führen…

  2. Hallo,

    lasst euer Pferd später lieber in einem Tierkrematorium verbrennen, als es von der TBA abholen zu lassen. Ein Freund arbeitet in so einem Recyclingladen für Tierkadaver und Schlachtabfälle. Alles wird dort in einen riesigen Schredder geschmissen, der aus einem Rotor mit großen klauenartigen Messern besetzt ist. Dieser zerfleischt das tote Tier, indem es den Kadaver durch 50mm große Stahlgitter presst. Es gibt da ein Video im Internet,(Youtubte: How cruel man can be) Oder Google: Four animal – one grinder; eingeben. Ist echt hart!!!!!!!!!!!1!!! in dem man sehen kann, wie so eine Maschine arbeitet.
    Wer wissen will, wie diese sogenannten “Brecher” aussehen, schaut mal unter Google: Haarslev und klickt dann Bilder an. Es erscheint so eine Maschine.
    Also, Tierkörperverwertung ist wirklich das allerletzte. Es ist schlicht pervers!!!

  3. Hallo Sandra,

    vielen Dank für Deinen Kommentar.

    Die Einäscherung ist eine sehr schöne Sache, und vielleicht hilft es auch dem ein oder anderen, wenn er die Asche seines geliebten Tieres vergraben oder daheim in einer schönen Tier-Urne aufbewahren kann.

    Leider kann sich nicht jeder Pferde-Besitzer eine Einäscherung seines Lieblings leisten, denn immerhin reden wir hier von 500-2000 Euro, je nach Anbieter und je nachdem, ob eine Sammeleinäscherung oder eine einzelne gewählt wird.

    Was mit dem toten Körper nachher passiert ist in jedem Fall nichts schönes, keine Frage. Ob das Tier (aufgrund der kleinen Öfen und der Größe des Kadavers) erst zerkleinert und dann verbrannt oder nur zerkleinert und wie-auch-immer weiter verarbeitet wird… Ich denke, es ist besser, sich darüber im Zweifelsfalle keine Gedanken zu machen. Immerhin ist das, was da übrig bleibt, nicht mehr das geliebte Tier, sondern nur ein toter Kadaver.

    Hilfreich finde ich an dieser Stelle das Gedicht der Hopi-Indiander:

    Stehe nicht an meinem Grab und weine

    Stehe nicht an meinem Grab und weine.
    Ich bin nicht dort, ich schlafe nicht.
    Ich bin wie tausend Winde, die wehen.
    Ich bin das diamantene Glitzern des Schnees.
    Ich bin das Sonnenlicht.
    Ich bin der sanfte Herbstregen.
    Ich bin der Morgentau.
    Wenn du aufwachst in des Morgens Stille,
    bin ich der flinke Flügelschlag friedlicher Vögel im kreisenden Flug.
    Ich bin der milde Stern, der in der Nacht leuchtet.

    Stehe nicht an meinem Grab und weine
    Ich bin nicht dort, ich bin nicht tot.

    Ich vergesse dich nicht

  4. Also wer SO ehrlich ist wird auch frei geschaltet, keine Frage… Viel Erfolg weiterhin!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Get Adobe Flash player