Kugelpferdchen - Dein Pferd als kugelige Miniatur als Geschenk oder einfach zum selber Freuen

Mein Kind will reiten lernen – erste Ausrüstung – Teil 3: die Hose

Wenn das Kind mit dem Reiten anfangen will muss es nicht sofort die Ausrüstung eines Profi-Turnierreiters bekommen. Mit ein bisschen Know How kann man viel Geld sparen und dem Sprössling dennoch den Weg ans und aufs Pferd ermöglichen. Außerdem möchte man ja schon sicher gehen, dass der „Pferdefimmel“ nicht nur eine Phase ist und die teuren Reitstiefel nachher in der Ecke verstauben.

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage nach dem richtigen Beinkleid oder besser gesagt der richtigen Hose. Klar, man kann in Leggins oder Jeans aufs Pferd steigen, keine Frage. Schaut vor allem bei letzteren auch cool aus, ist es aber nach den ersten 10 Minuten im Sattel garantiert nicht mehr. Warum? Ganz einfach: Jeans haben, noch mehr als andere Hosen, eine recht dicke, wulstige Naht genau an der Stelle, auf der man beim Reiten drauf sitzt. Da man auf dem Pferd aber alles andere als still sitzt, sondern sich recht aktiv bewegt und auch vom sich bewegenden Pferd hin und her geschaukelt wird, endet das tragen von normalen Jeans meistens mit äußerst schmerzhaften Scheuer- und Druckstellen an den empfindlichsten Stellen.

„Aber Cowboys und Westernreiter tragen doch auch Jeans?“ – ja, das tun sie. Allerdings haben diese Jeans extra flache Nähte oder überhaupt keine Naht im Schritt, womit wir schon beim Tipp wären:

Achten Sie bei der Hose unbedingt darauf, dass im Schritt und auf der Innenseite der Beine so wenig Naht wie möglich vorhanden ist. Dicke, wulstige Stoffwürste haben hier nichts zu suchen.

Dass man beim Reiten auch bei heißen Temperaturen keine kurzen Hosen trägt sollte sich eigentlich von alleine verstehen. Sicherheitshalber sei es dennoch erwähnt.

Auch zu dünne Stoffe wie Leggins oder weiche Stoffhosen sind ungeeignet. Das auf den ersten Blick so weiche, geschmeidige Pferdefell ist nämlich recht stachelig, wenn man mit der zarten Kinderwade versucht, die ersten Hilfen am Pferdebauch zu geben und sich die Haare durch den dünnen Stoff in die Haut bohren.

Am besten also eine feste Hose, gerne auch eine Jeans (mit flacher Naht, nicht vergessen ;-)). Dann steht dem Reitgenuss nichts mehr im Wege.

Lesen Sie außerdem folgende Artikel zum Thema “Ausrüstung für die ersten Schritte am und auf dem Pferd”:
1) Schuhwerk
2) Sicherheitshelm
3) die richtige Hose
4) Sicherheitsweste

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Get Adobe Flash player