Kugelpferdchen - Dein Pferd als kugelige Miniatur als Geschenk oder einfach zum selber Freuen

Sponsored Video: Rinti Zeckenschreck – der Hundekeks gegen den Horror :)

Viele Reiter haben Hunde. Viele Zecken auch. Ähnlich dem alten Floh-Witz “Gehen wir zu Fuß oder nehmen wir nen Hund?” setzen sie sich ins Fell des Vierbeiners und saugen sein Blut, dessen Eiweiß-Bausteine sie für ihre Eiablage benötigen. Und als sei das Blutsaugen nicht widerlich genug übertragen Zecken auch noch viele ernst zu nehmende Krankheiten. Und auch hier bemühen wir einen alten Spruch: Vorsorgen ist besser als heilen.

Da Zecken generell eine Abneigung gegen Knoblauch haben kann man ihnen mit dieser geruchsintensiven Knolle ein Schnippchen schlagen und ihr gemütliches Hunde-Fell zur Horror-Landschaft werden lassen.






Zecken sind nicht nur für Pferde, sondern auch für Hunde und Menschen eine ernste Gesundheitsgefahr, für Hunde und Pferde vor allem durch die Möglichkeit, sich mit Lyme Borrelliose anzustecken. Da unsere vierbeinigen Freunde beim Wanderreiten oder beim Ausritt gerne mal im hohen Gras am Wegesrand laufen, während wir mit den Pferden auf dem Weg bleiben, sammeln Hunde vermehrt Zecken. Die Lästlinge lassen sich einfach auf das Fell des vorbeilaufenden Hundes fallen. Die Borreliose auslösenden Bakterien sind im Darm der Zecken angesiedelt, so dass es etwa 24 Stunden dauert, bis nach einem Zeckenbiss die Keime von der Zecke auf das gebissene Tier übergehen. Man sollte deshalb Hund, Pferd und auch Mensch nach ausgedehnten Aufenthalten in Wald und Flur unbedingt nach Zecken absuchen. Hierbei bitte auch die schwer zugänglichen Stellen wie unter den Achseln und unter dem Schwanz bzw. Schweif nicht vergessen!

Glücklicherweise haben Zecken eine ausgeprägte Abneigung gegen Knoblauch, die wir uns zu Nutze machen können. Rinti Zeckenschreck nimmt Zecken den Schrecken. Praktische, trockene Kekse, die man einfach in der Tasche als Belohnung bereithalten kann oder als sinnvolle Nahrungsergänzung geben kann. So bleibt die Zecke wo sie sein soll und nimmt sich keinen Hund, zumindest nicht Deinen! 🙂

Artikel sponsored by Rinti

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Get Adobe Flash player