Category: Aktuelles Geschehen

Aktuelles wie Turniere, Messen, Events

Kugelpferdchen - Dein Pferd als kugelige Miniatur als Geschenk oder einfach zum selber Freuen

Das Royal Ascot Rennen – ein Spektakel nicht nur für Pferdefans

Pferderennen in Ascot

Pferderennen in Ascot

Das Royal Ascot ist eines der traditionsreichsten Pferderennen und eines der größten Veranstaltungen dieser Art in England. Eingeführt von Großbritanniens Königin Anne und zum ersten Mal ausgetragen im Jahr 1711 gehört das jährlich stattfindende Rennen nach über 300 Jahren, avancierte das Rennen schnell zu einem Pflichttermin für Pferdebegeisterte.

Sommerausritt – eine kleine Anekdote für alle Reiterlein

Aus eigener Erfahrung und Beobachtungen im Stall kann ich sagen: Wir Reiter sind ein seltsames und manchmal (hier rede ich nur über mich, sowas würde ich niemals über einen Stallgenossen sagen) auch total bescheuert.

Warum? Ganz einfach – wir verteilen Fliegenmasken und Fliegendecken mit und ohne Hals- oder Bauchteil. Wir salben, sprühen und cremen mit Fliegengel, Fliegenspray, Kokosöl, Melkfett und allerlei sonstigen mehr oder weniger wirkungsvollen Mitteln, die unser geliebtes Ross von allerlei stechenden und saugenden Insekten befreien sollen.

So weit, so gut. Pferdchen ist also eingesprüht, gut verpackt und fliegensicher gemacht und wir reiten los. Ein wunderbarer Spätsommernachmittag, es wird langsam Abend. Es ist nicht mehr so warm, die Wiesen noch trocken, ein Traum. So dauert es nicht lang bis wir einige Kilometer vom Stall entfernt sind und die Freude zunehmend getrübt wird. Denn mit dem bevorstehenden Sonnenuntergang kommen sie aus ihren Verstecken: Stechmücken und Bremsen in rauen Mengen. Interessiert unser Pferd natürlich nicht, denn es ist ja dank seines Reiterleins gut geschützt und verpackt.

Schwellung am Hals – eine mögliche Ursache

Der Sommer hat gerade angefangen, das Pferd ist angeweidet und hat plötzlich eine Schwellung am Hals, meist beidseits, direkt hinter den Ganaschen. Der Stall schreit „Druse“ und der eigene Kollaps ist plötzlich sehr nahe.

Druse ist natürlich nicht nur sowieso schon unwahrscheinlich sondern, anhand fehlender sonstiger Symptome, auch auszuschließen. Bei Druse steht das Pferd nämlich nicht lebhaft auf dem Platz und tänzelt fröhlich vor sich hin, sondern man merkt ihm an, dass was nicht stimmt. Nasenausfluss und erhöhte Temperatur obendrauf.

Übrigens sind es auch in unserem Fall nicht die Lymphknoten, die für die Schwellung verantwortlich sind, sondern die Ohrspeicheldrüse, auf dem Bild gelb eingezeichnet:

Lage der Ohrspeicheldrüse

Ungefähre Lage der Ohrspeicheldrüse

Druse kann man also getrost ausschließen (es sei denn, oben genannte Symptome treten gleichzeitig auf – dann bitte sofort den Tierarzt rufen!). Nur was ist es dann, was dem Pferd den Hals dick werden lässt?

Schwergewichtiger Reiter – Rund, na und? Teil 3

Willkommen zu Teil 3 unserer kleinen Reihe “Schwergewichtiger Reiter – Rund, na und?”
Teil 1 findet Ihr >> hier <<, Teil 2 ist >> hier << verlinkt.

Und weiter geht’s….

Ich weiß, heutzutage muss man im Internet alles loben. „Du bist so eine tolle Frau, dass Du mit 140 Kilo reitest und immerhin hast Du Dir ein schweres Kaltblut gekauft, ich finde Dich so toll…….“ so gelesen auf Facebook.

Tja – was soll man dazu sagen. Kritik ist nicht mehr angesagt, alle plüschen sich voll und finden alles und jeden so wunderbar, so individuell und so traumhaft. Die gleichen Leute regen sich – zu Recht – über Rollkur und co auf, aber wehe, man weist auch nur sanft darauf hin, dass die Reiterin vielleicht doch ein kleiiines bisschen massig ist für das Pferd mit dem extrem langen Rücken. Traurigerweise leidet am Ende unter all dem Heititei das Pferd, das sich nicht wehren kann. Das still leidet, Schmerzen hat und irgendwann aus „unerklärlichen Gründen“ nicht mehr richtig läuft. Kann aber nicht am dicken Reiter liegen, oh nein, denn der ist ja immerhin toll und individuell und wunderbar… (und ja, das IST Sarkasmus)

Schwergewichtiger Reiter – Rund, na und? Teil 2

>> Hier << geht es zu Teil 1 dieses Artikels.

Ich gebe zu, ich hab dann – nach über 30 Minuten vergeblichen Strebens, die einfache Tatsache „Gewicht = Belastung“ und „Druck auf die Ärmchen des Kleiderbügels (=Rippen) belastet auch die Kleiderstange, an der der Bügel hängt (=Wirbelsäule)“ zu verdeutlichen, aufgegeben.

Fassen wir für alle die, die entweder nicht komplett festgefahren sind in ihrer Meinung oder wenigstens „woanders studiert“ haben als besagte Dame folgendes zusammen:

Schwergewichtiger Reiter – Rund, na und? Teil 1

Heute war es mal wieder so weit. Ich habe mich auf eine Diskussion zum Thema „Reitergewicht“ und „Gewichtsträger“ eingelassen. Die Dame, mit der ich mich – übrigens Verkäuferin im lokalen Reitsportgeschäft, man sollte also durchaus meinen, sie weiß wenigstens ein Bisschen bescheid – unterhalten habe förderte allerdings ein ganz neues Argument zu Tage, das ich Euch hier nicht vorenthalten will.

Manche wissen ja, wie ich persönlich zum Thema „schwergewichtige Reiter“ stehe. Allen anderen sei mein Artikel zum Thema >> hier << zum Nachlesen verlinkt.

Nicht immer Gewichtsträger: Kaltblut

Nicht immer Gewichtsträger: Kaltblut

 

So weit, so gut. Besagte Dame tischte mir also folgendes auf:

Es sei nicht möglich, dass die Wirbelsäule des Pferdes durch einen zu schweren Reiter belastet würde, solange nur der Sattel gut passt. Warum? Weil der Sattel ja gar nicht auf der Wirbelsäule aufliegt, sondern auf den Rippen.

Äh… aaaah ja…

Equitana-Nachlese – Produktneuheiten im Reitsport

Die Equitana ist vorbei, Schnäppchen wurden gemacht, Kontakte geknüpft und neue Leute kennen gelernt. Und natürlich gab es auch eine ganze Reihe neuer Entwicklungen, die unser liebstes Hobby schöner, sicherer oder einfach nur besser machen sollen.

Schöner

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten und auch auf der Equitana 2017 blühten viele wunderbare und einige, nunja, sagen wir mal weniger wunderbare Kreationen, mit denen man sich und / oder sein Pferd verschönen kann.

Besonders ins Auge stach im wahrsten Sinne des Wortes ein Sattel mit abgesetztem Leoparden-Muster. Lästerer würden sagen, das ist der perfekte Sattel für die Reiterin ab 50 😉 Leider kann ich Euch das sehenswerte Teil in Ermangelung eines Fotos nicht zeigen, aber eine Bildersuche nach den Stichworten „Leoparden Sattel Pferd“ lässt das ungewöhnliche Stück als erstes Suchergebnis auftauchen. Wie gesagt – echte Geschmackssache.

Sicherer

eine Neuerung, die mir persönlich sehr gut gefällt, ist ein SOS-System von Peiker CEE. Dabei handelt es sich um ein kleines Gerät, welches mittels Reißleine mit dem Sattel verbunden wird. Im Falle eines Sturzes und dem damit verbundenen reißen der Verbindungsleine wird eine SMS mit dem genauen Standort (GPS-Daten) an eine zuvor hinterlegte Telefonnummer geschickt. Um versehendliches Auslösen der SMS (und die damit verbundene Aufregung nebst Suchaktion beim hinterlegten Empfänger zu vermeiden kann man den Alarm in einer Karenzzeit direkt nach dem Sturz deaktivieren.

In meinen Augen ein wirklich sehr sinnvolles Gadget, das vor allem denen unter uns ein gutes Gefühl geben wird, die gerne alleine ausreiten. Leider ist das gute Stück bisher nicht erhältlich.

Besser

eine Verbesserung und bessere Überwachung der Leistungsdaten verspricht ein neues Gerät mit dem schönen Namen Equisense. Motion. Es wird mittig am Sattelgurt eingeschnallt und verzeichnet dank verschiedener Sensoren die Bewegungen des Pferdes. Die Daten können dann mittels App ausgewertet werden. So kann man unter anderem Taktunreinheiten genau auf die Spur kommen.

Equisense Motion Sensor

Equisense Motion Sensor

 

Ich persönlich hätte mir von diesem Gerät außerdem die Überwachung der Herzfrequenz des Pferdes gewünscht, aber damit würde es wahrscheinlich nur unnötig teuer werden.
Wer es dieses Jahr nicht auf die Equitana geschafft hat, hat defintiv was verpasst. Und ich meine damit nicht nur die Schnäppchen 😉 Es gab so viel Neues. Einen weiteren guten Überblick bietet beispielsweise auch dieser Artikel zu Trends und Neuheiten im Reitsport.

 

Veranstaltungstipp 20. – 24. Juli 2016 – Eurocheval Offenburg

Von 20. bis 24.Juli findet die diesjährige Eurocheval in Offenburg statt.

Die alle zwei Jahre stattfindende Pferdemesse bietet mit einem Mix aus Indoor- und Outdoor-Veranstaltungen viel zu Sehen und sicher auch viel zu kaufen für alle Reiter, Züchter, Pferdefans und Pferdefreunde.

Dieses Jahr feiert die Eurocheval ihr 40jähriges Jubiläum und man kann sicher einige Besonderheiten erwarten.

Eurocheval

Geöffnet ist die Messe täglich von 10 bis 18 Uhr.
Erwachsene bezahlen an der Kasse vor Ort 15 Euro, für die Tageskarte, Ermäßigte 13 Euro und Kinder von 6 bis 15 Jahren 7 Euro. Für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt frei.
In den Tageskarten enthalten sind die Tribünenplätze für die Shows.

Mehr Informationen zur Messe findet Ihr auf der Website des Messe-Veranstalters unter www.Eurocheval.de

Viel Spaß und eine pferdige Zeit wünscht Euch Pferd?Erklärt! 😉

Petition: Galgo-Jagd darf kein Weltkulturerbe werden!

Heute haben wir eine Bitte an Euch, die uns sehr am Herzen liegt.

Jedes Jahr werden bis zu 50.000 Galgo Espanol von ihren Jägern getötet, weil sie entweder für die Jagd nicht mehr taugen oder von vornherein nicht gut genug waren. Und als sei das nicht schlimm genug werden die meisten der armen Hunde nicht schnell getötet, sondern entweder einfach sich selbst überlassen, aufgehängt, lebendig vergraben oder tot geprügelt. Eine Kugel ist den Jägern für ihren ehemaligen Jagdgehilfen meist zu schade und zu teuer 🙁

Jetzt soll beantragt werden, die Galgo-Jagd auch noch zum Unesco-Weltkulturerbe zu erklären. Damit wäre es praktisch unmöglich, dieser Grausamkeit irgendwann einen Riegel vor zu schieben.

Und deshalb gibt es diese Petition. Sie soll verhindern, dass die Galgo-Jagd zum Kulturerbe erklärt wird. Ein erster Schritt, diese Form der “Tradition” genau wie die Fuchsjagd in England, endlich abzuschaffen.

Galgo Espanol

Bitte unterschreibt die Petition und teilt den Link weiter! Kein Hund sollte auf diese Weise missbraucht und getötet werden und schon gar nicht kann diese Barbarei “Weltkulturerbe” sein.

Rechtliches zur Reittherapie für Menschen mit Behinderung

Ein Gastartikel zu einer Problematik, die für Reitvereine ein ohnehin schon nicht leichtes Thema noch heikler gestaltet. Es geht darin um die Frage, inwieweit die Vereine für Unfälle haften.

Es gibt in der Rechtssprache den Begriff des Nutztierprivilegs. Dieser gesteht Vereinen eine Haftungsbefreiung zu. Ein Verein mit Reittieren müsste diese dazu zur Realisierung von gemeinnützigen Zwecken und auf non-profit-Basis bereithalten.

Der Bundesgerichtshof hat jedoch entschieden, dass sich Reittherapievereine, die Training und Therapie für Behinderte durchführen, auf eben dieses Nutztierprivileg nicht mehr beziehen können. Ein kaum abzuwägendes Haftungsrisiko – was ging dem voraus?

Eingetragener Reitverein und seine Haftung

Aktuell: Vielseitigkeitsreiter Ben Winter erlag seinen Verletzungen

Der gestrige Turniertag des CCI 4* in Luhmühlen wurde von einem tragischen Unfall überschattet, der tödlich endete. Der Unfall ereignete sich auf der Geländestrecke des bekannte Vielseitigkeitsturniers, auf dem es auch in der Vergangenheit immer wieder zu Stürzen gekommen war.

Benjamin Winter, Sohn der Dressurausbilderin Sybille Winter, starb im Alter von nur 25 Jahren im Hamburger Krankenhaus, nachdem er zuvor an Hindernis 20 gestürzt war.

Pferd in Modefarben – Sinnvoll oder Geldverschwendung?

Heute wage ich mich mal ein heikles Thema. Jedes Jahr kommen neue Farben raus, jedes Jahr sollen wir unsere geliebten Vierbeiner neu einkleiden. Da kommen schnell einige hundert Euro zusammen, bis Halfter, Bandagen, Decken und allerlei Krimskrams in neuen, aktuellen Farben erstrahlen.

Und hier kommt sie, die Frage, die immer wieder aufkommt, entweder im eigenen Hinterkopf oder auch laut ausgesprochen von denen, die unser Hobby (mit-)finanzieren wie Eltern oder Partner. „Musst Du denn jedes Jahr den aktuellen Farbtrend mitmachen?“

Reiten - das schönste Hobby der Welt!

Reiten – das schönste Hobby der Welt!

Jeder, dem dieser oder ein ähnlicher Satz schon mal an den Kopf geworfen wurde kennt den mitschwingenden Vorwurf. „Du gibst einfach zu viel aus für das Hobby!“

Aktuell: Reiter in Bad Saulgau verlieren ihren Reitweg

Liest sich wie eine Story aus dem Wilden Westen und nicht aus dem guten, gemütlichen mit dem Lagerfeuer sondern eher der wirklich wilde Westen mit Cowboy, Indianer und viel Geballer: 🙁

http://www.schwaebische.de/region/sigmaringen-tuttlingen/bad-saulgau/stadtnachrichten-bad-saulgau_artikel,-Reiter-fuehlen-sich-aus-dem-Wald-ausgeschlossen-_arid,5545810.html

Nicht vergessen: Bundesweiter Blitzmarathon!

Nicht vergessen: heute, 10.10.2013, findet der bundesweite Blitzmarathon statt. Also runter vom Gas!

Wobei eine vernünftige Fahrweise ja eigentlich das ganze Jahr über angesagt sein sollte! Denkt an Eure Mitmenschen: Fußgänger, Radfahrer, Kinder, Alte Leute, Sonstige Verkehrsteilnehmer aber auch Hunde, Katzen und andere Tiere… und natürlich auch an Eure eigene Sicherheit, denn bei der Geschwindigkeit ist im Falle eines Falles immer weniger mehr!

Bundesweiter Blitzmarathon

Bundesweiter Blitzmarathon

 

Trotz des nicht ganz ernst gemeinten Bildes sei an dieser Stelle auf folgendes hingewiesen:

Sendung zum Thema Rollkur – Video online

Einen wirklich interessanten Beitrag zum leidigen Thema “Rollkur” hat der WDR in seiner Sendung “Quarks und Co” vor Kurzem gebracht.

Hyperfexion oder normale Kopfhaltung?

Hyperflexion oder normale Kopfhaltung?

Für alle, die den Beitrag verpasst haben hier der Link zum Angucken.

 

Herbstgrasmilben beim Pferd – ungefährlich aber lästig

Eine der Schattenseiten des Herbstes ist ganz klar ein winziger Lästling, der unseren vierbeinigen Freunden und auch uns das Leben schwer machen kann. Gemeint ist die sechsbeinige Larve der achtbeinigen Herbstgrasmilbe. Warum ich die Sache mit den Beinen so betone? Nunja, weil es ja schon interessant ist, dass die Milbe mit ihren acht Beinen zu den Spinnentieren gehört, auch wenn ihre Larve nur 6 Beinchen hat.

Wie viel Beine auch immer, noch viel interessanter ist, dass die kleinen, widerlichen Viecher jetzt im Herbst die letzten Grashalme erklimmen und sich von dort aus bevorzugt auf die weiche Haut von Maul und Augen stürzen, sich dort in die Tiefe bohren und einen ekelhaften Juckreiz verursachen. Anders als ihre entfernten Verwandten die Zecken (auch Spinnentiere) überträgt die Herbstgrasmilbe keine Krankheiten, jedenfalls wäre mir darüber bisher nichts bekannt. Was sie jedoch verursacht ist ein schrecklicher Juckreiz und eine häßliche, orangerote bis rostfarbene Kruste. Die befallenen Tiere kratzen sich die befallenen Stellen oft auf, um dem extremen Juckreiz irgendwie entgegen zu wirken. Dass das nichts bringt muss ich wohl nicht noch erwähnen. Doch wie erkennt man, ob sein Pferd von Herbstgrasmilbenlarven befallen wurde?

Vorsicht, fliegende Gefahr!

Der goldene Herbst ist für uns Reiter und Pferdefreunde eine ganz besondere Zeit, denn wir können bei perfektem Altweibersommer-Wetter wunderbar ausreiten, die Sonne brennt nicht zu heiß, der Wind ist nicht zu kalt, der Himmel blau, die Temperatur genau richtig. Die Landschaft in bunten Herbstfarben, alle paar Meter ein leckerer Apfel am Wegesrand, die Lichtstimmung egal ob in den frühen Morgenstunden mit langsam schwindendem Nebel, nachmittags in gleißendem Gold oder abends in schwummrigem Blau ist perfekt für wunderschöne Fotos unserer vierbeinigen Freunde.

Leider ist diese wunderbare Jahreszeit nicht für alle Tiere so wunderbar, denn für die Wespen beginnt jetzt das große Sterben. Das Nest ist aufgelöst, die Wespen fliegen „heimatlos“ umher und versüßen sich selbst ihre letzten Lebenstage mit Süßigkeiten wie Kuchen auf Mutters Kaffeetisch oder eben Fallobst. Auf ersteres haben Pferde nur wenig Zugriff, auf letzteres umso häufiger, denn die meisten Koppeln und Weiden haben einige Bäume, die den Tieren im Sommer herrlichen Schatten spenden und im Herbst saftige Früchte tragen.

Gefahr für Pferde: Wespen im Fallobst

Können gefährlich für Pferde werden:
Wespen auf Fallobst

Genau in diesem Fallobst sind sie nun zu finden, die Wespen, und das oft in wahren Heerscharen. Außerdem sind Wespen naturgegeben im Herbst instinktiv aggressiver und aufdringlicher als noch im Sommer. Sie lassen sich meist nicht von ihrem leckeren Fallobst verjagen, nur weil jemand den Apfel, auf dem sie gerade sitzen, anstößt. Noch bevor Wespe oder Pferd gemerkt haben, was geschieht sind sie im Pferdemaul verschwunden und tun dort instinktiv das, was ihnen das Leben retten soll: sie stechen.

News: WARNMELDUNG für alle Pferdehalter im Raum Stuttgart!!!

Wichtige Warnmeldung für alle unter Euch, die im Raum Stuttgart oder der näheren und auch ferneren Umgebung mit ihrem Pferd unterwegs sind! Scheinbar treibt hier ein Pferdehasser sein Unwesen, der mit Nägeln präparierte Äpfel auslegt.

WICHTIG: Die Pferde wurden außerhalb gefunden, also bitte die Pferde auf keinen Fall beim Ausritt was Fressen lassen (passend dazu gibts hier sogar einen Artikel zum Thema “Fressen beim Ausritt) und auch auf der Koppel und im Paddock unbedingt aufpassen!

Mehr Infos findet Ihr auf der Website der Stuttgarter Nachrichten >> KLICK <<

26.10. – 03.11. Messe Faszination Pferd in Nürnberg

Ende Oktober ist es endlich wieder so weit: die Messe “Faszination Pferd” öffnet auf dem Messegelände Nürnberg ihre Pforten. Seit 19 Jahren ist die “Faszination Pferd” ein Synonym für hochkarätigen Pferdesport, Neuheiten, Shows und Infos rund um den schönsten Sport der Welt.

Egal ob Kutschfahrer, Reiter, Voltigierer, Western- oder Barockfans, jeder findet auf der Faszination Pferd nicht nur Informationen und Shows zu seinem speziellen Interesse, sondern auf der begleitenden Verkaufsmesse auch alles, was das Reiter- und Horseman-Herz begehrt.

Die erste Pferdeklappe Deutschlands

Manch einer kann, aus welchen Gründen auch immer, nicht mehr selbst für sein Pferd sorgen. Doch anstatt mit dem Finger auf Menschen zu zeigen, die nicht mehr dazu in der Lage sind und daher ihr Pferd abgeben müssen haben die Leute von “Notbox” in Schleswig Holstein ein tolles Projekt ins Leben gerufen: die Pferdeklappe.

Dort kann jeder, ohne Angabe von Gründen und ohne eine Erklärung abgeben zu müssen, sein Pferd abgeben.

Geheimtipp oder Hokuspokus? Zebrastreifen gegen Bremsen

Bei den aktuellen Temperaturen und der hohen Luftfeuchte ist es nicht weiter verwunderlich, dass es wieder einmal eine neue Geheimwaffe gegen Bremsen gibt. Diesmal, wie könnte es anders sein, über Facebook mit rasender Geschwindigkeit verbreitet und von tausenden Reitern und Pferdehaltern getestet: Pferd bemalen.

Ja, Ihr habt richtig gelesen. Das Pferd wird zum Zebra und soll so vor den lästigen Plagegeistern geschützt werden. Was sich erst liest wie ein dummer Witz scheint allerdings tatsächlich zu funktionieren. Dunkle Pferde bekommen helle Streifen, helle Pferde dunkle. Wichtig ist dabei ein möglichst hoher Kontrast, denn offenbar funktioniert die Bremsen-Verwirrtaktik umso besser, je deutlicher sich die Streifen vom eigentlichen Pferdefell abheben.

Das Vorgehen ist so einfach wie zeitaufwändig: Dem Pferd werden in mühsamer Kleinarbeit Streifen ins Fell gemalt. Je feiner diese, desto besser. Am besten orientiert man sich an einem echten Zebra, denn hier wurde die Wunderwaffe gegen Bremsen abgeguckt: Zebras bleiben von den lästigen Blutsaugern nämlich fast gänzlich verschont.

Zebrastreifen gegen Bremsen am Pferd

Wenig kleidsam und schlank macht’s auch nicht, aber wenn’s gegen Bremsen hilft, warum nicht? (in diesem Falle wurde allerdings mit dem Bildbearbeitungsprogramm nachgeholfen ;-))

Doch was tut man nicht alles, um dem geliebten Vierbeiner bei über 30 Grad eine Fliegendecke oder ständiges Einsprühen mit stinkenden Mitteln zu ersparen. Letztere scheinen ihre Wirkung sowieso grundsätzlich mindestens 30 Minuten vor Ende des Ausrittes zu verlieren, also warum nicht Pferd zum Zebra umdekorieren.

News: 127. Hannoveraner Elite-Auktion

Wer auf der Suche nach einem Top-Sportpferd oder einer hoffnungsvollen Nachzucht ist sollte diesen Termin auf keinen Fall verpassen:

Kommendes Wochenende, 12.&13. Oktober 2012, findet die 127te Elite-Auktion Hannoveraner Sportpferde und Fohlen statt. Das Auktionslot umfasst 68 erstklassige Sportpferde und 49 Top-Nachzuchten namhafter Hannoveraner Vererber.

Eine Übersicht des Auktionslotes kann man hier schon vorab anschauen:



Versteigert werden unter Anderem 5 Dressurpferde und 26 Springpferde, welche nach exklusivem Standard ausgewählt worden sind.

Die Auktion findet in der Niedersachsenhalle statt und beginnt am Samstag mit dem Verdener Gala-Abend. Sonntag Früh beginnt die Auktion um 9:00 Uhr mit der Präsentation, an die sich die Vorstellung der Fohlen anschließt. Die Versteigerung der Elite-Reitpferde beginnt um 15:00 Uhr.

Weitere Infos gibt es >> hier <<

Petition gegen Rollkur und Hyperflexion

Heute geht es um ein Thema, das jeden Reiter, der seinen vierbeinigen Sport- und Freizeitpartner respektiert, angeht: die Rollkur, auch als Hyperflexion bezeichnet. Als würde ein eleganter Ausdruck etwas daran ändern, dass weltweit Pferde unter dem Wahn leiden, eine tiefe Nase sei gleichzeitig ein gut gerittenes Pferd.

Das muss endlich aufhören!

Bitte beachtet und unterzeichnet die Petition zum Schönen Reiten. Den Pferden zu Liebe!

http://www.petitiononline.de/petition/wann-gibt-es-wieder-schoenes-reiten-zu-sehen/943

Danke!

Veranstaltungstipp: Pferd International 2012

Nicht verpassen sollte der Pferdefreund die diesjährige “Pferd International” in München vom 17. – 20.Mai 2012.

Geboten wird alles rund ums Pferd. Bei den stattfindenden Turnieren treten Spitzensportler der Szene an, unter Anderem wird das Finale der World Dressage Masters (WDM) in diesem Jahr auf der Pferd International in München ausgerichtet. Ein Highlight des Dressursports.

Selbstverständlich kommen auch Freizeitreiter auf ihre Kosten. Shows, Ausstellungen, Einkaufsmöglichkeiten und vieles Mehr runden das Angebot für Pferd und Reiter ab.

Eine Veranstaltung, die im Kalender jedes Reiters und Pferdefreundes markiert sein sollte. Weitere Infos, Ticketpreise, genaue Zeitpläne und Mehr gibt’s auf der offiziellen Website: Pferd International 2012

 

Gesucht: das schönste Pferd 2012

Auch in diesem Jahr sucht die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN), unterstützt von der Pferdezeitschrift Cavallo im Wettbewerb Top Horse Of The Year, kurz THOTY, wieder das schönste Pferd des Jahres in den Kategorien “Schulpferd” und “Privatpferd”.

Besonders interssant: mitmachen kann jeder, egal ob ihm das Pferd gehört oder nicht. Im Zeitraum von 1.4.2012 bis 30.06.2012 kann jeder, der Lust hat, eine Setcard mit Video und Foto für sein Lieblingspferd anlegen und beim Wettbewerb mitmachen. Es winken tollen Preise. Mehr Infos auf der THOTY-Seite.

Gewinnspiel Tom Horse Of The Year 2012

Wer wird “Top Horse Of The Year 2012”?

Weitere Infos zum Wettbewerb:

Temperatursturz – Gesundheitsgefahr fürs Pferd

Seit Kurzem hat, offenbar mit etwas Verspätung, der Winter Deutschland fest im Griff. Temperaturen von bis zu -20°C machen nicht nur uns Menschen, sondern auch den Pferden das Leben schwer. Worauf sollte man als Pferdebesitzer besonders achten, wenn die Wintertemperaturen auf einmal ungewöhnlich schnell fallen oder wenn es besonders kalt wird?

Vor allem, wenn Sie Ihr Pferd nicht in einem beheizbaren oder klimatisierten Stall halten sondern der Stall nicht beheizt werden kann oder das Pferd gar ganzjährig im Offenstall steht können plötzliche Minusgrade zum Problem werde, vor allem was die problemlose Wasserzufuhr angeht.

Gewinnspiel: 5 x je ein Reiterplan 2011 zu gewinnen!

Gewinnspiel:

Reiterplan 2011

Reiterplan 2011 - sinnvolle Ergänzung zum Training für Reiter aller Sparten

5 x je einen Reiterplan 2011 könnt Ihr bei Pferd-erklaert.de gewinnen. Weitere Infos zum Reiterplan 2011, eine Leseprobe sowie die Bezugsquelle
findet Ihr >> HIER <<

Schreibt einfach eine eMail mit dem Betreff “Ich will gewinnen” und Eurer Postadresse an pferd-erklaert@hotmail.de

Unter allen Einsendern verlosen wir 5 mal je einen Reiterplan 2011. Die Gewinner werden per eMail benachrichtigt und erhalten den Reiterplan dann natürlich umgehend per Post – der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Adressen und eMailadressen werden natürlich weder an Dritte weiter gegeben noch dauerhaft gespeichert sondern dienen nur der Gewinnermittlung und Zusendung des Gewinns.

Einsendeschluss für die eMails ist der 17.01.2011

Viel Glück!

Mit freundlicher Unterstützung von www.Reiterplan.de

Buchtipp: Reiterplan 2011 mit Gewinnspiel! 5 x je ein Reiterplan zu gewinnen

Egal ob Turnierreiter, Freizeitreiter, Westernfan oder einfach nur zur Kontrolle der eigenen Fortschritte und der des Pferdes: dieses tolle Büchlein kann viel mehr als ein normaler Kalender und sollte in keinem Reiterhaushalt fehlen.

Für die Ungeduldigen: Direkt zum Gewinnspiel geht’s >> hier << lang 😉

Im praktischen Westentaschen-Format, etwa so groß wie eine Postkarte, kommt er daher, der Reiterplan 2011. Im Inneren warten nicht nur tolle Bilder und super Tipps, sondern auch eine spezielle Unterteilung der Kalenderblätter, mit denen die Erfolge oder auch die Probleme jeder einzelnen Trainings- oder Reiteinheit schnell und genau notiert werden können.

Pferd-erklaert jetzt auch bei Facebook

Soooo, nun hab ich es auch endlich geschafft: nicht nur bei Twitter sondern auch bei Facebook ist Pferd-erklaert.de jetzt vertreten. 🙂

Dort findet Ihr Aktuelles und Informatives rund ums Pferd in aller Kürze – ergänzend zum Blog hier, in dem alles eher ausführlich geschildert wird.

Übrigens: Wem die Artikel hier gefallen oder etwas gebracht haben kann ja mal rechts auf “Gefällt mir” klicken 🙂 Danke!

Tipp: Hagebutten als Leckerchen – jetzt sammeln gehen!

Es ist wieder so weit: der Herbst hat mit riesen Schritten Einzug gehalten und mit ihm erstrahlt die Natur in den tollsten Herbstfarben. Doch nicht nur das, es gibt auch wieder die durch den gleichnamigen Tee bekannten Hagebutten.

Hagebutten

Voller Vitamin C: Hagebutten

Je nach Gebiet, in dem man sich gerade befindet, werden diese Früchte des Rosenbuschs auch als Hägen, Hetschepetsche, Hiefe, Hiften, Rosenäpfel, Hetschhiven, Hiffen, Hetscherl oder Hiven bezeichnet. Sie sind reich an Vitamin C und Ballaststoffen und eignen sich roh oder auch getrocknet wunderbar als gesundes Leckerchen für zwischendurch.

TV-Tipp: Du armes Pferd – Geliebt, gequält, gedemütigt

Du armes Pferd – Geliebt, gequält, gedemütigt
Ein Film von Tanja Hübner, Dirk Bitzer und Antonia Coenen

  • Sendetermin: Montag, 04. Oktober 2010, 22.00 – 22.45 Uhr .
  • Wiederholung: Donnerstag, 07. Oktober 2010, 14.15 – 15.00 Uhr

Mehr Infos auf der Seite des WDR:

http://www.wdr.de/programmvorschau/object4Broadcast.jsp?broadcastId=3502581

Extreme Sommerhitze: Pferde baden aber richtig!

“36 Grad und es wird noch heißer” singt die Band 2Raumwohnung in ihrem nicht mehr ganz neuen aber nicht weniger aktuellen Sommerhit. Nach Tanzen ist bei diesen Temperaturen nicht mehr jedem zu Mute, und vor allem unsere Pferde leiden bei Sommer Sonne Sonnenschein und mit einer kleinen Dusche kann man ihr Leben deutlich erleichtern. Einige Tipps, worauf man dabei achten sollte, dass die gut gemeinte Abkühlung nicht zu Problemen führt, sind hier zusammen gestellt:

Samstagskutschfahrt im Augsburger Verkehrsgewühl

Da fährt man nichts ahnend durch die Stadt, und was begegnet einem da? Richtig – eine tradidionelle Kutsche mit zwei schönen Tinkern vorgespannt. Auf dem Kutschbock zwei Herren mittleren Alters in voller Montur.

Leider wurde die Ampel schneller grün als ich die Kamera zücken konnte, so dass die beiden Bilder nicht so schön geworden sind wie ich das gerne gehabt hätte. Aber besser als nichts:

Kutschfahrt in Augsburg mitten im Samstagsverkehr

Kutschfahrt in Augsburg mitten im Samstagsverkehr

Man beachte bitte die harmonische Kombination aus Helmschmuck des Kutschpassagiers rechts mit dem Kötenbehang des Kutschpferdes.

KANN MAL JEMAND DAS SCHILD AUS DEM WEG RÄUMEN???

Und hier nun die Pferde. Und nein, dahinter ist wirklich die Kutsche des obigen Bildes gepannt, nicht die Mercedes A-Klasse. 😉

Kutsche in Augsburg

Kutsche in Augsburg - geduldig an der roten Ampel

Das macht doch Lust auf Mehr, nicht wahr? In Zukunft habe ich die Kamera wohl besser gleich schussbereit – man kann ja nie wissen, was einem so begegnet.

Get Adobe Flash player