Tag: Fellwechsel

Kugelpferdchen - Dein Pferd als kugelige Miniatur als Geschenk oder einfach zum selber Freuen

Hilfe im Fellwechsel Teil 1 – Bierhefe

Der Fellwechsel, egal ob im Herbst oder im Frühling, stellt für Pferde immer eine besondere Belastung dar. Da macht es Sinn, sowohl das Immunsystem zu stärken als auch etwas mehr Energie zuzuführen, denn das neue Fell muss ja irgendwo her kommen. Und für die “Herstellung” des neuen Haarkleides sowie für das Abstoßen des Alten werden Aminosäuren und Mineralstoffe sowie Vitamine in rauen Mengen verbraucht.Pony mit Winterfell

Eine besonders gut bekömmliche und auch gerne gefressene Nahrungsergänzung ist die Bierhefe. Bierhefe enthält nicht nur eine Vielzahl verschiedener Aminosäuren sondern obendrauf auch noch B-Vitamine (besonders wichtig für Haut, Haar und Nerven), Biotin (auch Vitamin H genannt, DAS Haut-und-Haar-Vitamin schlechtin) und Folsäure (wichtig u.a. für die Eiweiß-Synthese).

Pferd im Fellwechsel – Kampf der Haarflut

Vor allem bei Pferden, die den Winter im Offenstall verbracht haben hat man als Pferdebesitzer jetzt mit wahren Fluten von Haaren zu kämpfen. Aber auch Pferde, die den Winter im Stall und mit gelegentlichem Koppelgang verbringen sind über den Winter zu einer recht haarigen Angelegenheit geworden.

Jetzt, wo die Temperaturen wieder steigen beginnen unsere vierbeinigen Freunde, ihr Winterfell abzuwerfen. Umgangssprachlich: sie haaren. Wie kann man den Pferden diesen Haarwechsel nun erleichtern? Die Antwort ist ebenso naheliegend wie einfach: bürsten, bürsten, bürsten! Und wie mann sich selbst die Sache so leicht wie möglich machen?

Get Adobe Flash player