Tag: Naturheilkunde

Pferdebalsam – Wohltat für Mensch und Pferd

Pferdebalsam und Pferdesalbe wurden ursprünglich, wie der Name ja schon sagt, für Pferde entwickelt. Die rein pflanzlichen Zutaten sollten Pferden helfen ihre beanspruchten Sehnen, Muskeln und Bänder schneller wieder fit und schmerzfrei zu bekommen. Irgendwann kam dann wohl jemand auf die Idee, sich selbst auch etwas gutes zu tun und die wirkungsvolle Mischung aus Kampher, Rosmarin, Menthol und Arnika bei sich selbst anzuwenden und siehe da, welch Wohltat. Ich spreche da aus Erfahrung, denn ich habe meinen von einem Pferdesturz böse in Mitleidenschaft gezogenen Rücken (ich bin damals wirklich sehr unglücklich gefallen und mein gesamter Rücken war grün und blau) mit Pferdebalsam behandelt und bin bis heute der Meinung, dass die Wirkung des Pferdebalsam meine Heilung deutlich beschleunigt hat. Außerdem riecht er wunderbar nach frischen Kräutern.

Wohltat auch für Menschen: Pferdebalsam

Wohltat auch für Menschen: Pferdebalsam

 

Interessanterweise wirkt der Balsam, einmal aufgetragen, in zwei Phasen.

Schüssler Salze für Pferde: Nr.1 Calcium Floratum

Calcium Floratum ist in der Liste der Schüssler-Salze mit der Nummer 1 bezeichnet (eine komplette Liste der Schüssler-Salze findet Ihr im “Inhaltsverzeichnis” dieses Themas unter “Schüssler-Salze für Pferde

Die deutsche Bezeichnung (die keiner benutzt, aber gut zu wissen) ist Flussspat (und ja, die drei s sind Absicht ;-)) Calcium Floratum, die chemische Bezeichnung Calciumflorid, CaF2, das Calciumsalz der Flurwasserstoffsäure. So viel dazu.

Schüssler Nummer 1 gibt es sowohl als Tabletten als auch als Salbe. Anwendung findet die Nummer 1 bei allem was irgendwie mit Knochen, Sehnen oder Bändern zu tun hat. Als Faustregel kann man sich merken, dass es um die Elastizität und Geschmeidigkeit von Geweben geht. Im Pferdekörper kommt es in Knochen, Sehen und im Zahnschmelz naturgemäß vor und eben genau für diese Gewebe ist es auch hilfreich.

Get Adobe Flash player