Nach Hundesteuer jetzt auch Pferdesteuer

Die seit Jahren immer wieder aufkeimende Diskussion hat nun ein für Pferdebesitzer und Reiter ein nicht gerade zufriedenstellendes Ende gefunden: Analog zur in Hundehalterkreisen immer wieder kontrovers diskutierten Hundesteuer soll ab 1.10.2010 auch für Pferde eine sogenannte Pferdesteuer erhoben werden.

Grundlage dieser Steuer, die für jedes pferdeähnliche Lebewesen, also auch für Mulies, Esel, Zebras etc. erhoben werden soll, ist die im Volksmund als Lusussteuer bezeichnete Abgabe, die Gemeinden erheben dürfen. Die Höhe der Pferdesteuer wird sich aller Voraussicht nach nach dem geschätzten Lebendgewicht des jeweiligen Tieres richten. Genaue Zahlen sind noch nicht bekannt, jedoch soll sich die Abgabe inoffiziellen Quellen zu Folge im Berech von 0,50 bis 1 Euro je kg bewegen.

Von dieser Regelung ausgenommen sind einzig die Landesgestüte, deren Lehrauftrag bzw. der offizielle Auftrag zur Erhaltung der Rassen sie von der Steuerzahlung befreit.

Allen, die jetzt auch nur ein bisschen erschrocken sind einen schönen 1. April 🙂 und genießt Eure (steuerfreien) Hotties 🙂

Eure Pferdenase 🙂

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Get Adobe Flash player