Kugelpferdchen - Dein Pferd als kugelige Miniatur als Geschenk oder einfach zum selber Freuen

Surftipp zum Thema “Warum zu viel Rücksicht auf’s Pferd schädlich ist”

Ich habe eben den wohl besten Artikel zum Thema “Warum zu viel Rücksicht auf’s Pferd schädlich ist” gelesen, der mir je vor die Augen gekommen ist. Da ich aber stets auch meinen Senf dazu geben muss findet Ihr den Link zum Artikel am Ende meines Lobliedes an die Autorin Nadja Müller:

Oh Gott, DANKE! Danke, für diesen Artikel, liebe Nadja. Vor lauter Heititei und Glücksrausch wird einem im Internet ja ganz schlecht. Und am Ende ist es wie mit den Fotos vom 911er Porsche, hinter dessen Steuer die 23 jährige stolz das Selfie macht – is nur heiße Luft, war auf einer Autoausstellung… Und mit ihrem Pferd ist sie eigentlich todunglücklich, weil es seit Monaten schlecht läuft, sie aber das Gesicht vor den FB-“Freunden” verlieren würde, wenn sie sagt, wie es ist und nach Hilfe fragt…

Alle plüschen und tätscheln, das Pferd wird – wohl meinend, keine Frage – verhätschelt und zu Tode verstanden. Am Ende stehen dann ein unglückliches Pferd und eine unglückliche Reiterin. Oder die Trennung, denn “es hat halt nicht geklappt”.

Ich bin ganz begeistert von Deinem Artikel, was man schon daran sieht, dass ich kommentiere. Mach ich sonst eigentlich nicht, denn das Meiste ist so einseitig. Hier werden aber beide Seiten betrachtet und das bringt mich geradezu in Verzückung.

Pferd

Kein “Hau drauf auf den Gaul, der nimmt Dich nur auf den Arm” und auch kein “Aber nicht doch, wenn er Dich beissen will, dann musst Du das verstehen, immerhin bist Du in seinen persönlichen Sicherheitsraum eingedrungen” – nein, eine saubere, ordentliche Betrachtung.

…die hoffentlich das ein oder andere interessierte Auge trifft und zum Nachdenken anregt.

Da man das kaum besser schreiben kann als Du das gemacht hast werde ich Deinen Artikel von meinem Blog aus verlinken – inklusive meines Kommentars in abgewandelter Form. Ich hoffe, das ist Dir recht.

Auch für mich als “Schreiberling” tat sich eine neue Perspektive auf. Vielleicht auch mal die Seiten schildern zu, an denen man sehr wohl Konsequenz zeigen muss und nicht aus Sorge vor all denen, die ihre Pferde schlecht behandeln, immer nur auf dem Flausche-Faktor rum zu steigen.

Daher nochmal DANKE für diesen großartigen Artikel. Möge er viele Leute zum NACHDENKEN anregen, nicht als Ausrede für Gewalt und Ungeduld sondern als Anregung für gerechtes Handeln dem Pferd und SICH SELBST gegenüber – und beiden im Kontext – dienen. 🙂

Und allen, die auf meinem Blog bis hier her durchgehalten haben winkt jetzt der Preis, der wunderbare Originaltext von Nadja Müller 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Get Adobe Flash player