Kugelpferdchen - Dein Pferd als kugelige Miniatur als Geschenk oder einfach zum selber Freuen
Anzeige 

Berittenes Bogenschießen – Bogensport vom Rücken der Pferde aus

Veröffentlicht von

Wenn Ihr hier seid, dann teilt Ihr vermutlich mit mir und vielen anderen Menschen weltweit eine bestimmte Passion: Euer Pferd. Ganz egal, ob Ihr schon ein Reitsportprofi seid oder vielleicht auch gerade erst anfangt, ein bisschen Abwechslung könnt Ihr Euch natürlich immer gönnen – zum Beispiel mit dem berittenen Bogenschießen! Es vereint die Kraft und Anmut der Pferde mit der Präzision und Eleganz der Bogenschützen. Wie das funktioniert und was Ihr dafür braucht, verrate ich Euch hier.

Bogen- und Pferdesport in gekonnter Symbiose


Wie Bogenschießen abläuft, ist vermutlich jedem klar – und das Reiten sowieso. Treffen die beiden Sportarten aufeinander, dann entsteht daraus das berittene Bogenschießen. Das heißt, dass Bogenschützen vom Pferderücken aus auf vorgegebene Ziele schießen, zumeist im Galopp. Und das ist gar nicht so einfach, denn Reiter und Pferd müssen in absoluter Harmonie sein, damit der Schuss überhaupt gelingt. Diese Herausforderung ist es, die berittene Bogenschützen immer wieder aufs Neue fasziniert. Früher diente das Bogenschießen vom Pferderücken aus der Jagd und kriegerischen Zwecken. Die Nomadenvölker Asiens nutzten die Kombination von Pferd, Pfeil und Bogen schon vor mehreren tausend Jahren, um ihr Überleben zu sichern. Die Hunnen und Mongolen dürften wohl zu den bekanntesten Beispielen zählen. Heute lebt der berittene Bogensport als Hobby- und Turniersportart wieder auf. Und auch hier bei uns in Deutschland kommt der Trend langsam an.

Bogenschießen vom Pferd aus
Ein Hauch von Romantik, gepaart mit sportlicher Höchstleistung: Bogenschießen vom Pferd aus

Die Vorbereitung Eures Pferdes

Euer scheues Lieblingshuftier könnt Ihr natürlich nicht einfach so zum Bogensport entführen. Ihr müsst Euer Pferd gut vorbereiten, sodass es weder vor Pfeil und Bogen noch vor dem Geräusch der Sehne und der plötzlichen Bewegung des abgeschossenen Pfeils Angst hat. Tastet Euch langsam heran. Lässt es sich überall mit dem Bogen und dem Pfeil berühren, ohne davor zurückzuscheuen, könnt Ihr im nächsten Schritt neben – noch nicht auf! – ihm den Pfeilabschuss üben. Für Bogensportanfänger sind Zielübungen sowieso eine gute Idee! Weil Ihr fürs Bogenschießen selbstverständlich beide Hände benötigt, solltet Ihr außerdem das Reiten ohne Zügel trainieren.

Das richtige Equipment fürs berittene Bogenschießen

Wer glaubt, ein Bogen sähe immer gleich aus, der täuscht sich gewaltig, denn tatsächlich gibt es eine Vielzahl verschiedener Bogenarten, darunter auch der Reiterbogen. Die besonderen Herausforderungen auf dem Pferderücken haben dazu beigetragen, dass Bögen für das berittene Bogenschießen spezielle Eigenschaften aufweisen: Sie sind kürzer, handlicher und verfügen über steife Wurfarme – das sind die beiden gebogenen Stücke, die vom Mittelteil aus jeweils nach oben und nach unten führen und an ihren Spitzen durch die Sehne miteinander verbunden sind. In der Regel zählen Reiterbögen zu den Recurve-Modellen, sie haben also nochmals gebogene Enden. Dazu benötigt Ihr passende Pfeile und am besten einen Köcher und Fingerschutz. Ein Bogensportfachhandel kann Euch ausführlich beraten. Darüber hinaus verwendet Ihr Eure gewohnte Reitbekleidung. Auch beim Sattel müsst Ihr nicht viel beachten, außer dass Ihr Euch im Galopp gut darin aufrichten und eine stabile Haltung einnehmen könnt.

In den Sattel, fertig, los – Bogenurlaub mit Pferd

Hat Euch die Lust auf Abwechslung gepackt, dann warten zahlreiche Orte, an denen Ihr Bogensport praktizieren könnt, auf Euch – auch mit Pferd! Wunderschöne Bogenparcours mitten in der malerischen Natur verbinden entspannende Ausritte mit herausfordernden Zielübungen. Viele Betreiber bieten Leihequipment und Einweisungen an, sodass Ihr Euch nicht extra dafür eindecken müsst, sondern einfach so ins berittene Bogenschießen reinschnuppern könnt. Viel Spaß!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.